Daheim ist es am Schönsten

Tigers und Exotics verbessern sich vor heimischer Kulisse jeweils um einen Platz.

Vergangenes Wochenende war es so weit: Nach mehr als zehn Jahren richtete die Tanzsportgemeinschaft Badenia Weinheim e. V. wieder ein Turnierwochenende der Lateinformationen in der Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule aus. Und das mit tollem Erfolg für die Heimteams der TSG Badenia Weinheim: Das Zweitliga-Team der „Tigers“ wurde Vierter, die Landesliga-Mannschaft „Exotics“ Zweiter.

Das zweitägige Tanzevent begann bereits am Samstagmittag mit dem zweiten Turnier der Oberliga. Hier konnte sich das A-Team aus Altenburg gegen die weiteren vier Mannschaften behaupten und gewann mit vier von fünf Einsen in der Wertung das Turnier eindeutig.

Das Highlight des Wochenendes sollte das Turnier der zweiten Bundesliga werden. Die acht Mannschaften in dieser Liga gehören zu den 16 besten Lateinformationen in ganz Deutschland. Für das Turnier reisten einige Teams bereits am Freitagabend aus dem hohen Norden an. Das Turnier in Weinheim war das dritte von fünf Ligaturnieren, die im Takt von zwei Wochen von Januar bis März anstehen. Die Heimmannschaft, die Weinheimer „Tigers“, konnten sich bereits in den Turnieren in Ludwigsburg und Walsrode mit zwei fünften Plätzen den Ligaerhalt so gut wie sichern. Vor heimischem Publikum und fast ausverkauften Zuschauerrängen gelang es dem A-Team ihre bisherige Leistung nochmals zu verbessern, sodass der Einzug in das große Finale mit fünf Teams eine klare Sache war. Freudentränen und lautes Jubeln gab es bei den Wertungen im Anschluss: Mit der Wertung „44444“ war der vierte Platz für die Weinheimer sicher und der Abschluss des Turniers perfekt. Sieger  – ebenfalls mit einer eindeutigen Wertung von fünf Mal der Eins – war das A-Team aus dem nordischen Walsrode mit ihrer Choreografie „Hot Stuff“.

Zum Abschluss des Tanzwochenendes wurde es am Sonntag nochmals spannend beim Turnier der Landesliga. Sieben Teams aus Baden-Württemberg, darunter auch das Weinheimer Nachwuchsteam „Exotics“, gingen hier an den Start. Das junge Team, das beim letzten Turnier in Tuttlingen die Saison noch mit einem dritten Platz eröffnete, konnte die gezeigte Leistung auch im großen Finale nochmals übertreffen. So war auch hier die Freude bei den Wertungen im Anschluss groß: Den Exotics gelang es ebenfalls die bisherige Platzierung um einen Platz zu verbessern und schlossen das Turnier mit einem souveränen zweiten Platz ab. Sieger in diesem Turnier wurde die Tanzformation aus Ulm.

„Ich bin restlos begeistert – von den Teamleistungen, der Organisation und dem Publikum. Es war ein tolles Gefühl zuhause zu tanzen.“, so Trainer Emanuil Karakatsanis. Und Eines ist sicher: Auf solch ein Tanzsport-Wochenende in Weinheim möchte man nicht wieder zehn Jahre warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.